Presse

Quelle: Meller Kreisblatt vom 23.02.2014
Quelle: Meller Kreisblatt vom 23.02.2014

1500 Amphibien vor Unfalltod gerettet

Quelle: Meller Kreisblatt vom 17.02.2014
Quelle: Meller Kreisblatt vom 17.02.2014
Freiluft-Party und immer gut besucht: die Veranstaltung am 1. Mai in Bakum unterhalb des Weberhauses.
Freiluft-Party und immer gut besucht: die Veranstaltung am 1. Mai in Bakum unterhalb des Weberhauses.

Open-Air-Event

2000 Melleraner Jugendliche feiern – Woodstock-Feeling in Bakum


Melle. Allerspätestens jetzt ist jeder Melleraner aus seinem Winterschlaf erwacht. Am 1. Mai veranstaltete die Landjugend Oldendorf wieder einmal eines der schönsten Open-Air-Events in Melle und verbreitet – mit kräftiger Unterstützung vieler Sonnenstrahlen – nicht nur tolle Partystimmung, sondern auch das so sehr vermisste Gefühl von Sommer.

 

Mit Bollerwagen, großen Boxen und Musikanlage und natürlich reichlich Getränken zogen schon am frühen Vormittag viele Jugendliche los – immer schnurstracks Richtung Weberhaus. Fröhlich heitere und lockere Stimmung inklusive.

Einer von ihnen ist Till Liemann. Er beschreibt das Festival so: „Es ist voll und laut und geil, allerdings ist es nicht so cool, wenn man abstürzt!“ Damit so etwas nicht passiert und es „voll und laut und geil“ bleiben kann, bemüht sich ein großer Helferkreis der Landjugend Oldendorf, der Polizei, der Feuerwehr, des DRK sowie von Caritas, Diakonie und Stadtverwaltung rund um die Uhr um das Wohlergehen der Besucher. Quer verteilt über die wahrscheinlich berühmteste Wiese Bakums ist das eingespielte Helfer-Team jederzeit zur Stelle und sorgt so für einen reibungslosen Party-Ablauf.

Doch nicht nur auf der grünen Tanzfläche ist die Stimmung überwiegend gut, auch die Einsatzkräfte sind bestens aufgestellt und verfolgen wachsam die Geschehnisse. „Ein übliches Tagesgeschäft für den 1. Mai“, sagt Gesamteinsatzleiter Philip Hergt. Aus beruflicher Sicht sieht er „viel Alkohol, viel Organisation und viele Patienten“, aus privater Sicht „gut gelaunte Menschen, gutes Wetter und eine tolle Stimmung“.

Daniela Rauen und mit ihr das gesamte Team des Caritasverbandes sorgen dafür, dass diese gut gelaunten Gesichter und die gute Stimmung deutlich überwiegen. Im Rahmen des Projektes „HaLT – Hart am Limit“ verteilten Rauen und ihre Kollegen kostenlos rund 50 Kisten Wasserflaschen an Jugendliche, ganz nach dem Motto: „Trink doch mal ein Wasser!“ Die Nachfrage und Rückmeldungen sind durchweg positiv, dankbar werden also auch alkoholfreie Getränke entgegengenommen und auch am Weberhaus ein verantwortungsbewusster Umgang mit Alkohol gefördert. Ein deutliches Signal gegen das Komasaufen.

Von 10 bis 18 Uhr genossen weit mehr als 2000 Besucher das „Woodstock-Feeling“: So beschreibt es Lasse. Mit Freunden verbringt er den 1.Mai „ganz entspannt natürlich am Weberhaus“. Woodstock-Acts wie Joe Cocker, The Who oder Jimi Hendrix ließen zwar auf sich warten, doch an guter Musik fehlte es dank eines DJs trotzdem nicht.

 

Quelle: Meller Kreisblatt ( http://www.noz.de/lokales/71835766/2000-melleraner-jugendliche-feiern--woodstock-feeling-in-bakum )

Tolle Stimmung im Sonnenschein: Als ein Besuchermagnet dürfte sich auch in diesem Jahr die Mai-Party auf der Wiese am Weberhaus in Bakum erweisen. Foto: Stadt
Tolle Stimmung im Sonnenschein: Als ein Besuchermagnet dürfte sich auch in diesem Jahr die Mai-Party auf der Wiese am Weberhaus in Bakum erweisen. Foto: Stadt

Maifeier

Weberhaus: Open-Air-Party-Zone für Melle


Melle. Dieses Ereignis verspricht wieder zu einem Publikumsmagneten erster Güte zu werden – mit bestens gelaunten Besuchern, stimmungsgeladener Musik und Spaß am laufenden Band: Am Mittwoch, 1. Mai, veranstaltet die Landjugend Oldendorf auf der großen Wiese am Weberhaus in Bakum ihre Maiparty. Für Stimmung sorgt wieder ein DJ von Night Fever Entertainment.

 

"Wenn das Wetter mitspielt, ist davon auszugehen, dass sich wieder mehr als 1200 Besucher auf dem Veranstaltungsgelände versammeln werden“, mutmaßt Mirko Zinn von der Landjugend, der bereits im Vorfeld der Veranstaltung Dankesworte findet: zum einen für den Verschönerungs- und Verkehrsverein Melle-Mitte, der in bewährter Weise den Parkplatz am Weberhaus zur Verfügung stellt, zum anderen für den Pächter der dortigen Wiese, die sich nach den Vorjahreserfolgen in eine große Open-Air-Party-Zone verwandeln wird.

Was hat die Mai-Party zu bieten? Wie immer eine Würstchenbude und einen Getränkestand, die von der Landjugend betreut werden und bereits ab 10 Uhr geöffnet sind. Da die Präventionsangebote des Caritasverbandes und des Diakonischen Werkes im vergangenen Jahr positiv von den Jugendlichen angenommen wurden, möchten beide Organisationen auch in diesem Jahr wieder vor Ort sein. Mit dem Slogan „Trink doch mal ein Wasser“ und dem Verteilen von Wasserflaschen wird erneut auf den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol im Rahmen des Projektes „HaLT – Hart am Limit“ hingewiesen, um auf diese Weise weiterhin ein Zeichen gegen das Rauschtrinken zu setzen. Zudem wird die Veranstaltung vom Polizeikommissariat, von der Ortsfeuerwehr Bakum, vom DRK und der Stadt unterstützt.

Übrigens: Der Aussichtsturm Ottoshöhe in den Meller Bergen, der in der Vergangenheit häufig am 1. Mai besucht wurde, wird aus Sicherheitsgründen auch in diesem Jahr nicht zugänglich sein. Zudem wird die Straße „Weberhaus“ ab der Kreuzung Bergstraße für den konventionellen Durchgangsverkehr gesperrt. Für Ausflügler, die das Weberhaus oder die Diedrichsburg besuchen möchten, ist die Durchfahrt jedoch freigegeben. Eltern, die ihren Nachwuchs von der Veranstaltung abholen möchten, werden gebeten, mit ihren Kindern einen Treffpunkt an der Bergstraße zu vereinbaren. Das DRK und die Polizei bitten um Verständnis für diese Regelung, da die Straße „Weberhaus“ für die Rettungsfahrzeuge freigehalten werden muss.

Am 1. Mai ist die Info-Hotline des DRK unter Tel. 05422/96246-29 und 96246-0 zu erreichen. Diese Hotline richtet sich insbesondere an Eltern, die ihren Nachwuchs suchen oder Abholungsmöglichkeiten klären möchten.

 

 

Quelle: Meller Kreisblatt ( http://www.noz.de/lokales/71730264/weberhaus-open-air-party-zone-fuer-melle )

 

In guter Atmosphäre: Im Sitzungssaal des Stadthauses am Schürenkamp in Melle-Mitte fand ein erstes Vorgespräch zur Maifeier am Weberhaus in Bakum statt. Foto: Stadtverwaltung
In guter Atmosphäre: Im Sitzungssaal des Stadthauses am Schürenkamp in Melle-Mitte fand ein erstes Vorgespräch zur Maifeier am Weberhaus in Bakum statt. Foto: Stadtverwaltung

Zum siebten Mal am Weberhaus

Vorbereitung für die Meller Mai-Party


Melle. Dieses Open Air dürfte erneut zahlreiche junge Menschen auf die Beine bringen: Zum 7. Mal veranstaltet die Landjugend Oldendorf am Mittwoch, 1. Mai, auf der weitläufigen Wiese unweit des Weberhauses in Bakum ihre große Mai-Party.

 

Vertreter der Stadtverwaltung, der Landjugend Oldendorf, des Kreisverbandes Melle im DRK, des Caritasverbandes, des Diakonischen Werkes, der Ortsfeuerwehr Bakum und des Polizeikommissariates Melle trafen sich jetzt im Stadthaus am Schürenkamp zu einem ersten Abstimmungsgespräch. Tenor in der Runde: Die Maifeier am Weberhaus soll zu einem Treffpunkt vieler junger Menschen werden, bei dem Stimmung, Spaß und gute Laune Trumpf sind. „Und das alles bei hoffentlich ausgezeichnetem Wetter“, erklärten Stadtjugendpflegerin Tanja Werges und Mirko Zinn von der Landjugend Oldendorf.

Begleitet wird die Veranstaltung von Präventionsangeboten des Diakonischen Werkes und des Caritasverbandes. Des Weiteren unterstützen die Polizei Melle, das DRK Melle und die Stadt die Veranstaltung.

 

 

Quelle: Meller Kreisblatt ( http://www.noz.de/lokales/69307715/vorbereitung-fuer-die-meller-mai-party )